Logo

LAIKA UND ERI SUCHEN UNABHAENGIG VONEINANDER EIN ZUHAUSE?

Tierschutzverein Lemuria e.V.
Tierschutzverein Lemuria e.V. Büro: Rombergerstr.23 - 51545 Waldbröl
Tel: +49 179 12 15 18 3 Fax: +49 3222 1409 740 Mail: info@tierschutz-lemuria.de

Daumen drücken für Kuki



Mitte Mai waren wir in der Slowakei um Ihre Futterspenden, Decken, Handtücher etc. nach Kosice zu bringen. Dort betreuen wir das große Tierheim vor Ort aber auch einige kleine Organisationen. Unter anderem unterstützen wir mit Ihren Spenden auch zwei Tierschützerinnen, die alle Tiere aufnehmen die in Not geraten sind. Hunde, Katzen, Pferde, Hühner, Ziegen und einiges mehr.
Bei unserem Besuch haben wir den kleinen Kuki gesehen, ganz alleine in einem abgetrennten Gehege,saß er wie ein Häufchen Elend in der Ecke.

lemuria

Als uns die Tierschützerin Kuki´s Geschichte erzählte kamen uns die Tränen.
Kuki kommt aus einer Roma Siedlung, die Kinder in diesen Siedlungen haben nicht gelernt wie man mit Tieren umzugehen hat. Kuki wurde als Fußball benutzt, getreten, geworfen, misshandelt.... Wir waren uns alle sofort einig, dass wir Kuki helfen wollen, koste es was es wolle.
Kuki hat seinen Lebenswillen nicht verloren er will Leben, spielen, laufen und dabei wollen wir ihm helfen.
Leider konnten wir Kuki nicht sofort mitnehmen denn seine Impfung war noch keine 21 Tage alt und wir brauchten auch eine geeignete Pflegestelle für ihn.
Video von KUKI
Für Kuki haben wir eine ganz tolle Pflegefamilie gefunden die sich liebevoll um Kuki kümmert.Kuki hat bereits mehrere Arzttermine hinter sich gebracht. Die Diagnose ist leider nicht so einfach.
lemuria
-Lendenwirbel L6 gebrochen, starke Prellungen und Quetschungen im Lendenwirbelbereich, dadurch Lähmung der Hinterbeine
-Sensibilitätsstörungen in den Pfoten und Beinen, zur Zeit wenig Gefühl
-Muskelverkürzungen in den Beinen, dadurch steife Hinterbeine

Kuki geht zur Zeit regelmäßig zur Physiotherapie und Unterwasser- Laufband , er macht Fortschritte.
Kuki hat noch ein Problem mit seinen Knien die in der nächsten Tagen nochmals von einem Spezialisten untersucht wird. Leider sind die Kosten im Moment nicht absehbar, Fakt ist, dass Kuki mindestens 6 Monate die Physiotherapie braucht und ob er dann wieder laufen kann ist noch nicht sicher. Sicher ist, dass wir dem kleinen Mann die Hilfe bis zum Schluß geben möchten.

lemuria
Die Kosten für Kuki belaufen sich zur Zeit auf ca.650€ wobei hier noch nicht alle Arztkosten und die wöchentlichen Therapiestunden für die nächsten Monate auch noch nicht mit eingerechnet sind.

Dafür braucht Kuki Ihre Unterstützung, jeder Euro hilft!
Kuki und das Team von Lemuria sagt jetzt schon mal DANKE für Ihre Hilfe.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Tierschutzverein Lemuria e.V.
Kreissparkasse Kön
IBAN: DE58 3705 0299 0041 0006 87
BIC: COKS DE 33
Verwendungszweck: KUKI



Hunde im Doppelpack



Einige sind von Geburt an zusammen, sie sind Geschwister, Mutter und Kind oder einfach nur beste Freunde, sie schlafen zusammen, spielen zusammen, zu zweit ist eben alles viel schöner. Sie sind unzertrennlich..... Doch dann schlägt das Schicksal gleich doppelt zu, nicht dass sie einen geliebten Menschen oder Ihre geliebte Familie verloren haben, jetzt sollen sie auch noch getrennt werden.
Nun suchen wir Menschen die sich den Doppelpacks annehmen und ihnen helfen über den Verlust hinweg zu kommen.
Denn unsere Doppelpacks haben alle eines gemeinsam, sie möchten zusammen bleiben, sie geben sich gegenseitig Halt um das passierte zu verarbeiten.

Tiffany und Noemi

lemuria

Sie wurden völlig verwahrlost auf einem Feld gefunden, die kleinen Körper waren übersät mit Zecken, das Fell total verfilzt. Geschwächt lagen sie nebeneinander, hatten Hunger und Durst.

lemuria

Doch sie waren nicht alleine,denn der eine war für den anderen da.

lemurialemuria

Sie haben es geschafft und wurden gerettet, jetzt fehlen liebevolle Menschen die das Doppelpack adoptieren.
Mehr Informationen über Tiffany & Noemi gibt gebe ich Ihnen gerne, rufen Sie mich an unter 0179.1215183 oder schreiben mir eine Mail, susanneadams@tierschutz-lemuria.de

Ayko und Ferry

Ayko hatte Glück und konnte bei einer Freundin der Familie unterkommen, für Ferry suchen wir noch dringend ein neues Zuhause. Sie ist mittlerweile auf einer Pflegestelle mit zwei anderen Hunden.

lemuria

Ayko & Ferry verlieren aus familiären Gründen ihr Zuhause

lemuria

Die Beiden sind ein Herz und eine Seele und hängen unheimlich aneinander.Mehr erfahren Sie von Frau Reinders, Tel.0176.61922876 oder Mail: yvonnereinders@tierschutz-lemuria.de

Miska und Vici

Hunde in Not

Hier schlägt das Schicksal mit voller Wucht zu! Die beiden Yorki´s leben seit Geburt an, bei ihrem Herrchen, es ist von Anfang an eine sehr starke Bindung zwischen den Dreien.

Hunde in Not

Doch nun ist das Herrchen an Krebs erkrankt, der Krebs lässt sich keine Zeit. Der junge Mann entschließt sich die beiden Hunde noch vor seinem tod abzugeben, denn er möchte sicher gehen, dass sie in die allerbesten Hände kommen. Sein Wunsch ist es, dass Miska und Vici zusammen bleiben und nicht getrennt werden. Wir suchen sehr dringend ganz liebevolle Menschen die Miska und Vici adoptieren. Die Uhr tickt, mittlerweile sitzt der junge Mann im Rollstuhl, der Krebs schreitet unaufhaltsam weiter. Wir hoffen und beten, dass wir die Beiden noch vor seinem tod in gute Hände geben können, damit er in Ruhe seinen Weg gehen kann.
Weitere Info´s erfahren sie unter 0179.1215183 oder per Mail: susanneadams@tierschutz-lemuria.de

LADY und CÉSAR

Hunde in Not

Lady und Cesar geghörten unserer Tierschützerin Dalma, sie hat für das Tierheim in der Slowakei ehrenamtlich gearbeitet. Dalma war mit Leib und Seele Tierschützerin.

Hunde in Not

Wir suchen eine neue Familie für dieses nicht zu trennende Pärchen Lady & César, die Ihnen so viel Liebe geben, wie Dalma es tat.
Weitere Info´s erfahren sie unter 0179.1215183 oder per Mail: susanneadams@tierschutz-lemuria.de

CHRISTO hat ein Zuhause gefunden!

Christo hat ein Zuhause gefunden und wird in den nächsten Tagen sein neus Körbchen beziehen.Allen die für Christo gespendet haben, sagen wir nochmals herzlchen Dank. Er muss zwar immer noch Tabletten nehmen aber wir sind guter Hoffnung, dass er noch ein paar schon Jahre hat.


lemuria



Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!