Logo
Tierschutzverein Lemuria e.V.
Tierschutzverein Lemuria e.V. Büro: Appenborner Weg 5 - 35466 Rabenau Hessen
Tel: +49 179 12 15 18 3 Fax: +49 3222 1409 740 Mail: info@tierschutz-lemuria.de

Zorka sucht eine Familie


Hallo ich heisse Zorka, bin kastriert, ca. 23 kg, ungefähr 48cm hoch
und geschätzt hat man mich auf 4 Jahre.
Ich bin eine Schäferhundmischlingsdame mit einem besonderen Merkmal. Meine Rückenhaare stehen in der Mitte hoch. Ich finde ich sehe damit richtig cool aus und ich kenne bis jetzt noch keinen Hund , der so gut aussieht wie ich, du vielleicht?
Für mich wäre es das schönste, wenn ich endlich meine eigene Familie finden würde. Ich wünsche mir Leute mit Hundeerfahrung , da ich eine konsequente Erziehung brauche, höre aber gut und laufe auch gut an der Leine. Falls ihr Berufstätig seid oder mal einige Stunden außer Haus sein müsst, ist das für mich kein Thema, ich passe auf alles ganz wunderbar auf und bleibe ohne Probleme alleine und warte auf euch. Am liebsten wäre mir, wenn ich eine Familie finde, in der ich Einzelhund bin. Bei anderen Hunden entscheide ich nach Sympatie und Katzen möchte ich auch nicht in meinem zu Hause haben. Ich renne auch super gerne und würde mich über ein eingezäuntes Grundstück riesig freuen. Gerne könnt ihr mich auf meiner Pflegestelle besuchen , damit wir uns mal kennenlernen können oder ruft einfach bei Carmen an, wenn ihr noch mehr wissen wollt.

Schäferhund


Carmen erreicht ihr unter folgender Nummer 0172-4636607, ich freu mich auf Euch!


Mischlingshund



Hunde

Daumen drücken für Kuki



UPDATE Kuki Januar 2016


Kuki Video

Kuki ist gewachsen und er kann für kurze Zeit auch eigenstädig laufen. Doch durch das nachziehen des linken Beinchens besteht immer die Gefahr, dass er sich das Beinchen wund läuft.
Kuki bekommt der Zeit noch Physio und er geht auf das Unterwasserlaufband.

Rolli für Hund

Wir danken allen die bis jetzt für Kuki gespendet haben und fest die Daumen drücken. Auch der ganz herzlichen Dank der Pflegfamilie die alles für Kuki tut.

Rolli für Hund

Leider ist nicht das eingetreten was wir uns gewünscht bzw. erhofft hatten. Kuki hat zwar etwas Muskeln aufgebaut und kann auch schon mal stehen doch laufen ohne seine helfende Hand ist nicht möglich. Er hat sich durch das Robben auf dem Boden eine Entzündung am Beinchen gebildet. Jetzt darf er nur noch gepolstert herum robben. Kuki ist Inkontinent und braucht Windeln. Mittlerweile hat er einen Rolli angepasst bekommen, doch der ist ihm fremd. Nur mit Leckerlis kann man ihn ablenken, so dass er sich langsam an seinen Rolli gewöhnt. Er mag den Rolli nicht, er ist viel freier und fröhlicher wenn er ohne Rolli unterwegs ist. Schmerzen hat Kuki zum Glück nicht, aber wir wissen zum jetzigen Zeitpunkt nicht wie es mit ihm weiter gehen kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt ! Er bekommt weiterhin Physio und vielleicht geschieht auch ein Wunder.
Kuki

UPDATE Kuki 31.7.2015


Rolli für Hund
Kuki hat sich prima in der Pflegestelle eingelebt, kein Wunder, die ganze Familie kümmert sich rund um die Uhr um Kuki und versucht ihm alles so angenehm wie möglichzu machen. Kuki wird 2x wöchentlich zur Physio gebracht, leider sind die Fortschritte nicht so eingetreten wie wir uns das erhofft hatten.Deshalb haben wir uns eine zweite Meinung bei einem Spezialisten in Düsseldorf eingeholt. Eine genaue Diagnose konnte nach erneutem Röntgen nicht gestellt werden, so haben wir nahe gelegt bekommen Kuki sollte ins MRT um 100%ige Gewissheit zu bekommen.
Das Team vom Tierambulatorium hat die Auswertung des MRT´s gemeinsam besprochen und das Ergebnis ist nicht was wir hören wollten.
Kuki hat eine Zyste in Höhe des 3. und 4. Lendenwirbels, dadurch ist auch seine anhaltende Lähmung zu erklären. Erst war die Hoffnung man könnte das evtl. operieren doch das Ärzteteam rät von einer OP ab.
Wie geht es nun weiter…. Kuki bekommt weiterhin Physio die schadet ihm nicht und hilft etwas beim Muskelaufbau.
Doch eine Heilung für Kuki das er wieder richtig laufen kann ist ausgeschlossen.
Was können wir zum jetzigen Zeitpunkt tun… Im Moment sieht es so aus, dass wir für Kuki einen kleinen Rollstuhl anfertigen lassen,damit er sich ohne Schmerzen und Schürfungen fortbewegen kann.
Mittlerweile belaufen sich die Kosten für Kuki über 1350.-€ ( MRT 450€,zweite Meinung + Röntgen + Narkose 250€ + die bereits gezahlten 650€)
Wir hoffen weiterhin auf Ihre Hilfe für Kuki, denn jetzt kommen noch die weiteren Physio-Stunden dazu und der Rolli.


Vielen herzlichen Dank an alle die für Kuki gespendet haben!

Fr. Schuelbe 30€

Fr. Dominique Hoefer Versteigerung und Verkaeufe 30,75€

Herr Albrecht 50€

Fr. Ryll 50€

Fr. Maier 50€

Herr Schmitt 120,00€

Fr. Grundmann 50€

Fr. Rose 50€

Fr. Schwarzlose 86€ ( hat gesammelt, Danke an alle Spender)

Fr. Flintrop 100€

Fam. Heinrichs 30€

Fr. Gröne 50€

Fr. Dinslage 20€

Fr. Dahne-Ingwersen 100€

Fam. Kremer 25€

Fr. Neuheus 200€



Mitte Mai waren wir in der Slowakei um Ihre Futterspenden, Decken, Handtücher etc. nach Kosice zu bringen. Dort betreuen wir das große Tierheim vor Ort aber auch einige kleine Organisationen. Unter anderem unterstützen wir mit Ihren Spenden auch zwei Tierschützerinnen, die alle Tiere aufnehmen die in Not geraten sind. Hunde, Katzen, Pferde, Hühner, Ziegen und einiges mehr.
Bei unserem Besuch haben wir den kleinen Kuki gesehen, ganz alleine in einem abgetrennten Gehege,saß er wie ein Häufchen Elend in der Ecke.

lemuria

Als uns die Tierschützerin Kuki´s Geschichte erzählte kamen uns die Tränen.
Kuki kommt aus einer Roma Siedlung, die Kinder in diesen Siedlungen haben nicht gelernt wie man mit Tieren umzugehen hat. Kuki wurde als Fußball benutzt, getreten, geworfen, misshandelt.... Wir waren uns alle sofort einig, dass wir Kuki helfen wollen, koste es was es wolle.
Kuki hat seinen Lebenswillen nicht verloren er will Leben, spielen, laufen und dabei wollen wir ihm helfen.
Leider konnten wir Kuki nicht sofort mitnehmen denn seine Impfung war noch keine 21 Tage alt und wir brauchten auch eine geeignete Pflegestelle für ihn.
Video von KUKI
Für Kuki haben wir eine ganz tolle Pflegefamilie gefunden die sich liebevoll um Kuki kümmert.Kuki hat bereits mehrere Arzttermine hinter sich gebracht. Die Diagnose ist leider nicht so einfach.
lemuria
-Lendenwirbel L6 gebrochen, starke Prellungen und Quetschungen im Lendenwirbelbereich, dadurch Lähmung der Hinterbeine
-Sensibilitätsstörungen in den Pfoten und Beinen, zur Zeit wenig Gefühl
-Muskelverkürzungen in den Beinen, dadurch steife Hinterbeine

Kuki geht zur Zeit regelmäßig zur Physiotherapie und Unterwasser- Laufband , er macht Fortschritte.
Kuki hat noch ein Problem mit seinen Knien die in der nächsten Tagen nochmals von einem Spezialisten untersucht wird. Leider sind die Kosten im Moment nicht absehbar, Fakt ist, dass Kuki mindestens 6 Monate die Physiotherapie braucht und ob er dann wieder laufen kann ist noch nicht sicher. Sicher ist, dass wir dem kleinen Mann die Hilfe bis zum Schluß geben möchten.

lemuria
Die Kosten für Kuki belaufen sich zur Zeit auf ca.650€ wobei hier noch nicht alle Arztkosten und die wöchentlichen Therapiestunden für die nächsten Monate auch noch nicht mit eingerechnet sind.

Dafür braucht Kuki Ihre Unterstützung, jeder Euro hilft!
Kuki und das Team von Lemuria sagt jetzt schon mal DANKE für Ihre Hilfe.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Tierschutzverein Lemuria e.V.
Kreissparkasse Kön
IBAN: DE58 3705 0299 0041 0006 87
BIC: COKS DE 33
Verwendungszweck: KUKI





Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!