Hallo an alle die meine Geschichte verfolgt haben.

Ich habe es geschafft und lebe nun endlich in meiner eigenen Familie.

Mir geht es jetzt richtig gut!

DANKE, dass ihr alle helfen wolltet, aber ich denke ich habe es richtig gut getroffen. Haus mit großem Garten, eine Familie die mir die Zeit gibt zum Ankommen. Ich spiele, tobe, schlafe und hab sogar zwei kleine Kätzchen die bei mir wohnen.

 

 

 

 

DER KALENDER IST DA 2019!

 


 

 

 

 

 

 

1. Tierarztrechnung von Smartie

 

Aus Datenschutzgründen müssen wir alle Namen, Adressen etc. unkenntlich machen.

 

Smartie hat die OP sehr gut überstanden, es geht ihm gut. Leider läuft er noch nicht ganz rund, das ist aber eher ein Psychologisches Problem. Da er vor lauter Schmerz sein Bein nicht belastet hat, traut er sich noch nicht so wirklich aufzutreten.

Smartie bekommt zur Zeit 2x mal die Woche Physiotherpie damit er wieder lernt sein Bein normal zu belasten. Er ist endlich schmerzfrei, jetzt muss Muskulatur aufgebaut werden. danach wir er wieder ganz normal laufen können.

 

 

Smartie nach der OP

SMARTIE braucht unsere Hilfe

 

Als wir auf Mallorca in der örtlichen Tötungsstation waren, saß ein kleiner Hund, zitternd in der hintersten Ecke. Abgegeben, entsorgt, weil „sein“ Mensch ihn nicht mehr wollte.

Ich ging in die Box - als ich ihn auf den Arm nehmen wollte, schrie er vor Schmerzen, sein Schrei ging mir durch und durch.......
Smartie´s linkes, hinteres Bein war verletzt, er konnte nicht auftreten. Wir fuhren direkt mit ihm in die Tierklinik. Hier stellte sich heraus, dass seine Patellasehne schon länger springt, diese den Femorkopf in Mitleidenschaft gezogen hat und er deswegen große Schmerzen hat und nicht auftritt.

Eine Operation lässt ihn wieder völlig gesund werden und er könnte bald – nach einer kurzen Genesungsphase und Muskelaufbau – wieder ein völlig normales, aktives Hundeleben führen.

Den ersten Schritt hat seine jetzige Pflegestelle, die zum Glück vor Ort war, uns im Tierheim besuchte und Smartie's Situation mitbekam, getan. Sie entschlossen sich kurzerhand den kleinen Mann nicht seinem Schicksal zu überlassen, sondern ihn mitzunehmen um ihm so eine OP zu ermöglichen.

Diese OP - die für ihn so wichtig ist, wollen wir zeitnah durchführen lassen.

Die OP wurde mit +/- 600€ angesetzt, beinhaltet alle Untersuchungen, Röntgen, Vor- und Nachsorge.

 

Bitte helfen Sie uns, dem jungen Smartie ein sorgenfreies Hundeleben zu schenken.

 

Das Spendenkonto lautet:
Kontoinhaber: Tierschutzverein Lemuria e.V.
Volksbank Mittelhessen
Konto Nr.: 41233109
BLZ: 513 900 00
IBAN: DE 71 5139 0000 0041 2331 09
BIC: VBMHDE5F


Verwendungszweck: Smartie´s OP

 
Smartie sagt jetzt schon Danke für Ihre Unterstützung

 

Einkaufen und Gutes tun.
Amazon gibt angemeldeten Organisationen 0,5% der Einkaufssumme Ihrer qualifizierten smile.amazon.de-Käufe weiter.

smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das Sie kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service.

 

 

 

 

 

 

 


Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Tierschutzverein Lemuria e.V.

Volksbank Mittelhessen

IBAN: DE 71 5139 0000 0041 2331 09

BIC: VBMHDE5F

 

oder direkt über PayPal über folgenden Link

 


 

 

 

 

LUCAS, Mischling, geb. ca. 2006

Wieder eine Hundegeschichte die sehr traurig ist. Wer macht denn so was?
Sein Herrchen hat Lucas in eine Roma Siedlung gebracht, weil er ihm zu alt war.
In den Siedlungen leben alle Hunde draußen und werden nicht gut behandelt.
Das hat doch kein Hund verdient, Lucas hat immer im Haus gelebt, er kennt das Leben draußen
gar nicht, nach Futter zu suchen, getreten und geschlagen zu werden.
Zum Glück haben Tierschützer davon erfahren, ihn dort raus geholt und ins Tierheim gebracht.
Lucas lebt nun im Tierheim, leider sind die Tierheime in der Slowakei nicht beheizt.
Aber er wird gut behandelt und hat täglich Futter und Wasser.
Lucas ist ein sehr lieber Hund, er ist ein Opa der sich mit wenig zufrieden gibt.
Lucas ist zwar blind aber er hört sehr gut und orientiert sich an der Stimme.
Unser Opi ist ein Schmusebär, er genießt jeder Aufmerksamkeit. Er läuft gemütlich an der Leine und versteht sich mit seinen Artgenossen. Lucas möchte einfach nur geliebt werden.

Für Lucas suchen wir liebe Menschen die dem Opi vielleicht noch ein paar schöne Jahre, in Geborgenheit schenken.

 

 

 

 

Wer hat für uns ein richtiges Zuhause ?

 

Bitte holt uns hier raus !

 

 

 

 

 

 

 

© Tierschutzverein Lemuria e.V.